Wir sind für Sie da!

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Engelsdorf-Sommerfeld-Hirschfeld 04319 Leipzig, Engelsdorfer Str. 310,
Tel./Fax: (0341) 65 17 230 E-Mail: kg.engelsdorf_hirschfeld (at) evlks.de

Pfarrer:
Johannes Ulbricht
(Tel. 25 12 581 oder 0163/5546271),

Gemeindepädagogin:
Ute Ulbricht
(Tel. 25 12 581)

Verwaltungsmitarbeiterin:
Anette Ferk (über die Büros)

Friedhofsarbeiter:
Stefan Gärlich (Tel. 0175/5313392)
Lutz Petzold
(Tel. 0178/1911602)
Kantor:
Wolfgang Bjarsch

Organist:
Sebastian Stiehler

Kurrendeleiterin:
Meike Kuhlmann

Pfarrbüro/Friedhofsverwaltung in Engelsdorf
(Tel./Fax 65 17 230) Engelsdorfer Str. 310:
dienstags 8-11 Uhr donnerstags 8-11 und 15-18 Uhr

Pfarrbüro/Friedhofsverwaltung in Sommerfeld
(Tel./Fax 25 12 581) Arnoldplatz 28:
mittwochs 8-11 und 15-17 Uhr

Bankverbindung:
Sparkasse Leipzig


DE45 8605 5592 1117 400405
für Kirchgeld

DE98 8605 5592 1117 400324
für Spenden

DE71 8605 5592 1197 400881
für Friedhof

BIC: ( WELADE8LXXX )

Foto: Lutz Hempel

Telefonseelsorge
0800-1110111
und
0800 -1110222
(Tag und Nacht, kostenlos)

Jugendcamp


Vom 18. Juli bis 1. August hatten wir wieder ein ökumenisches Jugendcamp bei uns zu Gast. 16 Jugendliche aus Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn, der Ukraine und Weißrussland waren gekommen um zu arbeiten und die Freizeit gemeinsam zu verbringen. Auch auf unseren drei Friedhöfen halfen sie mit, hier beim Verteilen von 8 Tonnen Steinsand und Kies auf einem Weg des Engelsdorfer Friedhofs.

Aus dem Baugeschehen

Der Sandstein am Portal und den Fenstern an der Nordseite der Sommerfelder Kirche ist stark verwittert und dringend erneue- rungsbedürftig. Vor gut 10 Jahren konnten wir die Nordseite wieder restaurieren. Dann war das Geld alle. Nun hat der Kirchenvorstand in seiner Sitzung am 18. Mai beschlossen zu versuchen die Südseite und das Portal in Angriff zu nehmen. Schätzungsweise 150.000 € werden dazu gebraucht. Als Eigenanteil werden von uns ca. 20.000 € als Spenden benötigt, um die entsprechenden Fördermittel zu erhalten. Es liegt nun an uns, ob wir als Gemeinde die Fassadenrestaurierung fortsetzen wollen.

Kirchgeld

Falls Sie ihr Kirchgeld noch nicht bezahlt haben, möchten wir Sie hiermit noch einmal freundlich daran erinnern. Das Kirchgeld ist fester Bestandteil unseres Haushaltplanes. Wenn es nicht in der veranschlagten Höhe eingeht, schlägt sich das in den Angeboten vor Ort nieder.



Natürlich lebt Kirche nicht aus Steinen, Tempeln und Zentren, sondern erst aus den Menschen, die in diesen Mauern zusammenkommen, feiern, beten, nachdenken und miteinander Kirche sein und leben wollen. Damit sie das aber einigermaßen vernünftig tun können, brauchen sie elementare Voraussetzungen wie beispielsweise eine brauchbare Kirche.



Georg »Giorgio« Rimann , Schweizer Journalist und Redakteur des Zürcher Pfarrblattes

Die Bibelwoche feiert einen runden Geburtstag Vor 80 Jahren, am 18. Januar 1935, fand in Karlsruhe die erste Bibelwoche statt. Seit über 50 Jahren beteiligen sich auch andere Konfessionen an der ursprünglich evangelischen Initiative. Seit rund 25 Jahren wird die Bibelwoche als Ökumenische Bibelwoche durchgeführt.